DRUCKEN

Gesund und schlank mit Bewegung

Gesund und schlank mit BewegungRank und schlank und vor allem gesund: Bewegung wirkt sich nicht nur positiv auf die Gesundheit aus, sondern auch auf das Wohlbefinden. Aus diesem Grund startet auf www.forumgesund-heit.at in Zusammenarbeit mit dem Experten OA Dr. Josef Tomasits vom Linzer Allgemeinen Krankenhaus eine neue Serie, in der sich alles rund ums Thema „Bewegung“ dreht. Im Zweiwochen-Rhythmus erscheint ein neuer Beitrag mit wertvollen und effizienten Tipps zu Bewegung und Ernährung - passend zur Jahreszeit oder für spezielle Zielgruppen.

„Nicht nur die Bedeutung der Bewegung wird vielfach unterschätzt, sondern auf ‚richtige’ Bewegung wird kaum Augenmerk gelegt“, betont Tomasits. „Viele gesundheitliche Risiken können vermieden und die Abläufe im täglichen Leben, wie Stiegensteigen oder einkaufen, wesentlich erleichtert werden.“

Folgenreicher Bewegungsmangel

Bei Bewegungsmuffeln ist das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, 100 Mal höher als bei jenen, die sich täglich bewegen. „Damit ist der Herzinfarkt das größte Risiko bei Bewegungsmangel“, warnt Tomasits. Auch die Volkskrankheit „Bluthochdruck“ kann durch Sport vermieden oder zumindest verringert werden. „Jenen, die bereits an erhöhtem Blutdruck leiden, ist es allerdings nicht unmöglich, Sport zu betreiben. Voraussetzung ist eine gute Blutdruckeinstellung“, betont der Mediziner.

Zudem verhindert Bewegung die Entwicklung von Altersdiabetes. „Je mehr Muskelmasse der Mensch hat, umso mehr zuckerverarbeitendes Gewebe hat er“, erklärt Tomasits. Aufgrund der fettreichen Mahlzeit steigt seit Jahren die Zahl der Menschen mit hohen Bluttfettwerten, die zu einer Gefäßverkalkung führen. Auch in diesem Fall schützt Bewegung, da der Fettstoffwechsel verbessert wird.

Wohlfühl-Faktor

Bewegung schafft nicht nur mehr Mobilität und schützt vor Krankheiten, sondern macht sich auch „optisch“ bemerkbar. „Vor allem Krafttraining verleiht eine schönere Silhouette mit knackigen Konturen. Aber jede Form der regelmäßigen und richtigen Bewegung führt zu einem attraktiven Erscheinungsbild“, so Tomasits. Wenig bekannt ist dass durch Bewegung auch die Depressionen schwinden. Menschen, die sich regelmäßig im „trainnigswirksamen Bereich“ bewegen sind am zufriedensten und haben das geringste Risiko depressiv zu werden!


Cornelia Schobesberger
Jänner 2008

Foto: Bilderbox

Kampf dem Weihnachtsspeck

Ab 7. Jänner 2008 lesen Sie auf www.forumgesundheit.at alles über richtige und gesunde Ernährung.

Dr. Josef Tomasits ist Mitautor des Buches „Leistungsphysiologie“. Darin finden Sie weiterführende Informationen und auch Tipps über richtige Ernährung.

Buch Leistungsphysiologie (43.4 KB)

Zuletzt aktualisiert am 29. April 2020