DRUCKEN

Laufschuhe brauchen Pausen

Laufschuhe brauchen PausenNicht nur Freizeitsportler, sondern auch die Laufschuhe brauchen die nötige Erholung zwischendurch, am besten mindestens 48 Stunden lang.
Laufen in der Früh, wenn es noch nicht so heiß ist, ist ein Genuss, der den ganzen Tag positiv beeinflusst. Aber täglich sollte der Freizeitsportler nicht zum Sporteln aufbrechen. Er und auch seine Schuhe brauchen eine Pause, um zu regenerieren. Wann sollte ein neuer Laufschuh her und und wann ist die beste Zeit für den Kauf? Der Physiotherapeut und Osteopath der Sporttherapie in Linz und Wels, Gerhard Queteschiner, gibt Tipps für das optimale Laufvergnügen.

Fußgewölbestütze nötig

Läufer und Walker sollten nur mit dem geeigneten Schuhwerk auf die Strecke gehen. Es muss dem Läufer die nötige Stabilität verleihen und gut passen, damit keine Blasen entstehen. „Am besten ist es, sich von den gut ausgebildeten Verkäufern beraten zu lassen. Oft muss man zwei bis drei Marken testen, um seinen Favoriten zu finden“, sagt der Experte. Empfehlenswert sei auf jeden Fall eine Fußgewölbestütze, die das Absinken des Mittelfußes verhindert. „Sonst kann das zu Plattfüßen führen“, so Queteschiner.

Läufer, die mehrmals pro Woche trainieren, brauchen zwei Paar Laufschuhe. „Der Schuh braucht ebenso wie der Mensch Regenerationszeiten. Diese Zeit beträgt am besten mindestens 48 Stunden“, sagt Professor Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Sporthochschule Köln. Je nach Körpergewicht des Läufers und Beanspruchung des Schuhs muss nach 500 bis 800 Kilometer ein neuer her. „Laufschuhe gehören weg, wenn das Profil der Sohle einseitig oder vorne und hinten abgelaufen ist oder wenn die Wölbung im Schuh nicht mehr intakt ist“, sagt Queteschiner.

Den neuen Schuh sollten die Sportler am besten am Nachmittag kaufen, da sich der Fuß ebenso wie beim Laufen im Laufe des Tages ausbreitet. „Wenn die Durchblutung stärker ist, schwillt der Fuß bei der Belastung etwas an“, sagt der Therapieleiter der Sporttherapie.

OÖN Zeitungsrolle_150px
Sabine Novak
Gesundheitsmagazin der OÖNachrichten
7. August 2013



Foto: Bilderbox

Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2020