DRUCKEN

Mit Bikinifigur in den Hochsommer

BikinifigurNoch ist es nicht zu spät, um etwas für eine Bikinifigur zu tun. Tipps gibt Experte Dr. Josef Tomasits, Oberarzt am Linzer Allgemeinen Krankenhaus.

„Bis zum Beginn des Hochsommers ist eine Gewichtsabnahme von fünf Kilo noch realistisch“, erklärt Tomasits. „Alles andere ist ins Reich der Illusionen zu verbannen. Wird rasch viel Gewicht abgenommen, ist es auch rasch wieder auf den Hüften.“

Doppelte Strategie

Tomasits rät zu einer zweifachen Strategie: Etwas weniger essen und mehr bewegen. „Die Nahrungszufuhr sollte um maximal 15 Prozent des Tageskalorienumsatzes reduziert werden.“ Das heißt: Frauen, die rund 2.000 Kilokalorien (kcal) pro Tag verbrauchen, sollten um 300 kcal täglich weniger essen. Erreicht werden kann das, indem etwa die Bürojause am Nachmittag weggelassen wird.

Bewegung

Zudem sollte eine Stunde Bewegung – etwa Radfahren oder Joggen - täglich am Zeitplan stehen. „Erfahrungsgemäß werden dabei etwa 250 kcal verbrannt“, so der Experte. Allerdings vorausgesetzt, es wird im Anschluss nichts mehr gegessen. Die Bewegung sollte deshalb abends durchgeführt werden. „Die umgesetzte Energie führt zu einem sogenannten Nachbrenneffekt: Wer am Abend nach Bewegung nichts mehr isst, verbrennt in der Nacht etwas mehr Kalorien.“

Essen

Deshalb sollte das „Abnehmen“ auf den Abend gelegt werden. „Das Frühstück sollte nicht ausgelassen werden. Sonst entwickelt sich ab dem frühen Nachmittag ein richtiger Heißhunger. Besser ist ein Dinner-Cancelling“, berichtet Tomasits. Beispielsweise könnte um 17.00 Uhr das Abendessen eingenommen werden. Die Sportstunde könnte dann in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr stattfinden. „Um die Bikinifigur zu erreichen, ist es wichtig, anschließend wirklich nichts mehr zu essen“, unterstreicht der Mediziner.

Geduld

Das Wichtigste bei jedem Abnehmversuch ist jedoch die Geduld und niemals nichts zu essen, sondern sich den Tageskalorienbedarf auf fünf kleinere Malzeiten aufzuteilen. Denn wenn der Hunger zu groß und übermächtig wird, dann kann man sich mit einmal „den Magen wieder so richtig voll zu schlagen“ wieder alle kcal „rauffressen“, die man sich so mühsam vorher „vom Mund gespart“ hat, erklärt Tomasits.

 

Cornelia Schobesberger
Februar 2008

Foto: Bilderbox

Nachlese

Dr. Josef Tomasits ist Erstautor des Buches „Leistungsphysiologie“. Darin finden Sie weiterführende Informationen und auch Tipps über richtige Ernährung

Leistungsphysiologie – Buchcover (43.4 KB)

Zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2020