DRUCKEN

„Ampelrechner“ für bewusste Ernährung

Ampelrechner_AKLebensmittelkennzeichnungen geben oft keine klare Auskunft darüber, wie viel Fett, Zucker oder Salz in einem Produkt enthalten ist. Die Arbeiterkammer (AK) bietet daher einen „Ampelrechner“, der Nährwertangaben in die Ampelfarben rot, gelb und grün übersetzt.

„Der Rechner kann nur umrechnen, was auf der Lebensmittelverpackung angegeben ist. Vielfach fehlen die Hinweise auf die Mengen an Kalorien, Fett, Zucker und Salz in einem Lebensmittel“, kritisiert die Arbeiterkammer. Die Nährwertkennzeichnung ist nämlich freiwillig.

Ernährungsampel

Die AK fordert daher eine verpflichtende Nährwertkennzeichnung. Mit der „Ernährungsampel“ hat die AK ein neues System vorgestellt, das von vielen Verbraucherschutz-Organisationen in der EU befürwortet, von der Lebensmittel-Wirtschaft laut AK allerdings abgelehnt wird. Der Ampelrechner zeigt, ob viel, mittel oder wenig Fett und Zucker in einem Produkt enthalten sind. Er berechnet zudem, inwieweit einem die gewählte Menge eines Produktes zuträglich ist. Alter und Geschlecht werden dabei berücksichtigt.

Ampelrechner am Handy und iPhone

Als iPhone-Applikation kann der AK Ampelrechner bei iTunes heruntergeladen werden. Für Handys, die Java-Script unterstützen, gibt es eine passende Version unter mobiler.ampelrechner.at. Mit diesem kostenlosen Service gibt die AK den KonsumentInnen ein stets verfügbares Instrument in die Hand, das sie bei gesundheitsbewussten Einscheidungen beim Einkaufen und Essen unterstützt.

Nähere Informationen über den Ampelrechner unter www.ampelrechner.at und http://ak-ampelrechner.at

Cornelia Schobesberger

Mai 2010

Foto: Arbeiterkammer (AK)

Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2020