DRUCKEN

Lebensmittel kühl und kurz lagern

Lebensmittel kühl und kurz lagernBei sommerlichen Temperaturen steigt auch das Risiko für verdorbene Lebensmittel. Im Sommer sollten kleinere Mengen eines Lebensmittels eingekauft und aufbewahrt und auch schnell verbraucht werden.

Gerade hohe Temperaturen kommen Mikroorganismen sehr entgegen: Sie vermehren sich explosionsartig, wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gegenüber der Austria Presse Agentur (APA) erklärt.Die Fachleute haben einige Hinweise zusammengestellt, um Krankheitserreger in Lebensmitteln zu vermeiden:

  • Einkäufe nie lange im warmen Auto stehen lassen. Bei längeren Fahrten sollten leicht verderbliche Lebensmittel in einer Kühltasche mit Kühlakkus transportiert werden.
  • Fleisch, Geflügel oder Speisen mit Eiern sind besonders anfällig. Sie sollten immer nur so kurz wie möglich aufbewahrt werden und auf jeden Fall im Kühlschrank gelagert sein.
  • Immungeschwächte Menschen, Kleinkinder, Schwangere und ältere Menschen sollten möglichst auf Speisen mit rohen Eiern verzichten. Solche Zutaten und andere nicht erhitzte Speisen gehören nach der Verarbeitung sofort in den Kühlschrank und sollten dort höchstens 24 Stunden gelagert werden, rät die DGE.
  • Fleisch sollte immer gut durchgebraten werden, damit auch im Inneren mehr als 70 Grad erreicht werden.
  • Küchengeräte und Hände unbedingt immer mit heißem Wasser und Spülmittel oder Seife reinigen.

Mag. Christian Boukal, APA
August 2007

Foto: APA

Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2020