DRUCKEN

Kosmetik, die richtig gut schmeckt

Kosmetik, die richtig gut schmecktSmoothies - also Fruchtsäfte aus Obst und Gemüse - sind Vitamine zum Trinken, auf der Haut wirken sie wie eine Frischzellenkur direkt aus der Natur.

Grüne Kosmetik ist wie ein frischer Apfel, der mit seinen gesunden Wirkstoffen stärkt“, schreibt die Kräuterpädagogin Gabriele Nedoma in ihrem Ratgeber „Grüne Kosmetik. Pflege, die mir schmeckt“. Sie nennt folgende hautpflegende Inhaltsstoffe:

  • Chlorophyll ist in allen grünen Pflanzenteilen enthalten. Beschleunigt die Wundheilung und gilt als Anti-Aging-Mittel.
  • Ätherische Öle haben verschiedene Wirkungen von durchblutungsfördernd bis hin zu stimmungsaufhellend. Sie sind in duftenden Pflanzen wie Kräutern oder Blüten wie Salbei, Lavendel und Rose.
  • Gerbsäure wirkt desinfizierend und verfeinert das Hautbild. Enthalten in herben, zusammenziehenden Pflanzen wie Eiche.
  • Schleimstoffe sind Kohlenhydrate, die im Wasser aufquellen und die Haut vor Austrocknung schützen. Sie sind in fleischigen Pflanzen wie Aloe enthalten.
  • Flavanoide schützen und regenerieren Zellen. Man findet sie in gelb-orangen Pflanzen wie Karotte und Ringelblume.
  • Saponine sind waschaktive Substanzen, etwa in Spitzwegerich, Seifenkraut und Efeu.
  • Phytohormone regulieren Wachstumsprozesse. Enthalten sind sie in jungen Pflanzenteilen wie Knospen oder Triebspitzen.
  • Enzyme erfrischen, peelen und aktivieren die Haut. Sie sind in allen Pflanzen enthalten.
  • Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente findet man vor allem in frischen Pflanzen. Sie versorgen die Haut mit Nährstoffen.

Köstliche Smoothies für die Haut

Sie sind schneller gerührt, als ein Tee gekocht; Haut-Smoothies. In der Pflege könne man sie ganz unterschiedlich einsetzen. Die klare Flüssigkeit ergibt eine Basis für Deos, Gesichtswasser und Haarpflege. Dickflüssige Pürees erfrischen als Gesichtsreiniger und Masken. Der ausgepresste Rückstand der Früchte massiert und peelt Gesicht und Körper. Verwendet man weiches oder Quellwasser, wird die Wirkung noch verstärkt.

Kühlender Minz-Smoothie

Erfrischendes Gesichtswasser an heißen Sommertagen.
Zutaten: 1 EL frische Minzblätter, (zerkleinert), 100 ml Wasser, 1 kleine Prise Salz, ein paar Tropfen Zitronensaft.

Rosen-Himbeeren-Smoothie

Es erfrischt, regeneriert, erhellt und kühlt die Haut. Himbeeren wirken wie ein sanftes Peeling. Die Rose beruhigt und strafft.
Zutaten: 10 duftende Rosenblüten, 3 Himbeeren, 1/2 TL kalt gepresstes Öl, 100 ml Wasser.

Zubereitung für beide:

Alle Zutaten im Mixer pürieren, durch ein Feinsieb abseihen. In einen Zerstäuber füllen und mehrmals am Tag ins Gesicht sprühen.

Buchtipp:

Gabriele Nedoma, „Grüne Kosmetik“, erschienen im Freya-Verlag, 19,90 Euro. Das Buch enthält Infos und 130 Rezepte für Pflege aus der Natur.


OÖN ZeitungsrolleClaudia Riedler
Gesundheitsmagazin der OÖN
31. Juli 2013




Foto: Bilderbox

Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2020