DRUCKEN

Sportliche Zwischenmahlzeiten

sportliche zwischenmahlzeiten - NüsseKohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten und werden bei der Verdauung zu Traubenzucker (Glukose) abgebaut. Das Gehirn, die roten Blutkörperchen und das Nervensystem können nur Zucker als Energiequelle nutzen. Auch die Muskulatur benötigt bei Belastungen Glukose.

Für die Koordination von Bewegungsabläufen und für körperliches und geistiges Leistungsvermögen ist es wichtig, mit der Ernährung dem Bedarf entsprechende Mengen an Energie, Flüssigkeit und essentielle (lebensnotwendige) Nährstoffe aufzunehmen. Hobby- und Profisportler können so durch eine ausgewogene Ernährung profitieren.

Frühstück

Ein ausgewogenes, kräftiges Frühstück liefert uns eine gute Basis vor einer sportlichen Aktivität:

  • Vollkornbrot
  • Butter
  • magere Wurst und Käse
  • Honig oder Marmelade
  • evtl. ein Ei

aber auch

  • Vollkornflakes oder
  • Vollkornflockenmüsli mit Trockenfrüchten mit Milch oder Joghurt
  • Obst

bieten sich an.

Snacks

Um die Leistungskraft während der sportlichen Aktivität zu erhalten, wird empfohlen, kleine Mahlzeiten/Snacks für Zwischendurch zu planen.

Sie liefern rasche Energie für Gehirn, Muskelzellen und Nerven und beugen einem eventuell abfallenden Blutzuckerspiegel vor (Hypoglykämie oder Unterzucker).

Dafür eignen sich:

  • Obst
  • Vollkornkekse
  • Trockenfrüchte bzw. Studentenfutter (der Fettgehalt der Nüsse sorgt  für länger anhaltende Energiereserven)
  • Früchte- und Müsliriegel

Jause

Für die Jause, die man in aller Ruhe genießen sollte, kann man in den Rucksack packen:

  • Brot (vorzugsweise Vollkornbrot)
  • Hartwurst und –käse
  • mit gut transportierbarem Gemüse wie zum Beispiel Paprika, Gurke, Rettich, Radieschen
  • und Obst

Bedarfsgerechtes Essen und Trinken kann Leistungstiefs verhindern und das Krampf- und Verletzungsrisiko beim Sport reduzieren. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass nicht nur kurz vor oder während der körperlichen Belastung die Zusammensetzung des Essens passt, sondern Tag für Tag eine ausgewogene Mischkost auf dem Speiseplan steht.
 

Dipl. Diätologinnen Michaela Bauer und Eva Wagner
September 2006

Foto: Bilderbox

Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2020