Unfall- & Verletzungsvorbeugung

  • Eislaufen: Rund 4.300 Verletzte pro Jahr

    Eislaufen ist nicht nur eine der beliebtesten Wintersportarten, sondern auch eine häufige Unfallursache. Jährlich rund 4.300 Menschen verletzen sich in Österreich beim Eislaufen in der Halle oder im Freien so schwer, dass sie ...

    ‌ 23. Februar 2016 anzeigen weiterlesen
  • Der Skidaumen – eine der häufigsten Verletzungen auf der Piste

    Bei einem Einriss oder einer Überdehnung können Schienen, Tape-Verbände und Bewegungstherapie helfen. Sind Bänder gerissen, muss operiert werden. Eine der häufigeren Verletzungen auf der Piste ist der so genannte "Skidaumen" – ein Bänderriss ...

    ‌ 09. Februar 2016 anzeigen weiterlesen
  • Stürze beim Eislaufen: Kahnbeinbruch droht

    Kahnbeinbrüche müssen 12 Wochen eingegipst werden. Die Alternative ist eine Operation. Beim Eislaufen können leicht Verletzungen passieren. Jetzt ist Eislaufsaison. Wer bei dieser Sportart stürzt, kann sich leicht das Handgelenk verletzen. Besonders gefürchtet ...

    ‌ 27. Januar 2016 anzeigen weiterlesen
  • Rodelunfälle: Rund 700 jährlich in Oberösterreich

    Rodeln liegt im Trend: die Zahl der Anhänger dieser Sportart steigt stetig. Der richtige Umgang mit dem Schlitten will gelernt sein, rät das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) und die Experten des Österreichischen Rodelverbandes ...

    ‌ 26. Januar 2016 anzeigen weiterlesen
  • Verbrennungen: Erhöhtes Risiko für Kinder im Winter

    In Deutschland findet am 7. Dezember der „Tag des brandverletzten Kindes“ statt. Das nimmt das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) zum Anlass, unter dem Motto „Volle Aufmerksamkeit – null Unfälle“ im Rahmen der Initiative ...

    ‌ 07. Dezember 2015 anzeigen weiterlesen
  • Sicherheitsrisiko: Viele Kinder zu dunkel gekleidet

    In der dunklen Jahreszeit steigern schlechte Witterungs- und Sichtverhältnisse das Risiko für Verkehrsunfälle. Besonders dann, wenn die schwächeren Verkehrsteilnehmer – nämlich Fußgänger und Radfahrer – von Autofahrern nicht gut oder zu spät erkannt ...

    ‌ 30. November 2015 anzeigen weiterlesen
1  2  3  4  5  6  7 8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44