DRUCKEN
Taxifahrer mit Schutzmaske

Corona: Im Auto mit dem Virus

Ausgangsbeschränkung, Maskenpflicht, wie komme ich in meinen Garten? Viele Fragen, viele Antworten – das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) klärt über wichtige Fragen rund um den Personenverkehr auf. 

Die derzeitige Situation bringt auch viele Fragen rund um das erlaubte Verhalten rund um die Nutzung von Fahrzeugen auf, hält das KFV fest. Darf ein Auto mit Schutzmaske gefahren werden, kann ein Fahrzeug derzeit in der Werkstatt repariert werden? Das KFV hat sich diese und ähnliche Fragen im Detail angesehen. „Gerade in der derzeitigen Situation gilt zudem: Nicht alles was rechtlich erlaubt ist, sollte auch ausgereizt werden. Wir raten dringend dazu, bewusste, durchdachte Entscheidungen zu treffen, und von nicht erforderlichen Fahrten im Zweifelsfall abzusehen“, so Dr. Armin Kaltenegger, Leiter des Bereichs Recht & Normen im KFV. Auf seiner Homepage beantwortet das Kuratorium die am öftesten gestellten Fragen.

up

Schutzmasken

  • Schutzmasken im Auto mitführen ist nicht verpflichtend, sie müssen aber getragen werden, wenn Haushaltsfremde transportiert werden.
  • Der Lenker muss keine Maske tragen, wenn er alleine fährt oder Haushaltsangehörige fährt. Er darf sie aber natürlich tragen, wenn er will.
  • Taxifahrer und deren Passagiere müssen Schutzmasken.
  • Polizisten tragen seit 1. April 2020 bei allen Amtshandlungen und beim Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen Schutzmasken.
  • Kinder bis 6 Jahren brauchen keine Schutzmasken. 
up

Polizei

  • Bei einer Fahrzeugkontrolle müssen Auskunft über Start und Ziel gegeben und der Zweck der Fahrt glaubhaft gemacht werden können. 
up

Wartung, Betrieb, Reparaturen, Pickerl, ...

  • Kfz-Werkstätten haben geöffnet. Reparaturen, Services werden durchgeführt, dringende Fälle werden wahrscheinlich vorgezogen.
  • Ein Reifenwechsel in der Werkstatt ist zulässig. Die situative Winterreifenpflicht endete am 15. April. Eine Pflicht zu Reifenwechsel besteht nicht.
  • Einen Reifenwechsel im Freien durchführen darf man selbst oder nur mit haushaltsangehörigen Personen.
  • Beim Tanken und dem Bezahlen nachher auf den nötigen Sicherheitsabstand achten, Stoßzeiten meiden.
  • Die Pannendienste der Autofahrerklubs leisten weiterhin Erste Hilfe.
  • Die Fristen für das „Pickerl” wurden bis 31.5.2020 verlängert, wenn es im März abgelaufen wäre.
  • Wenn das Fahrzeug derzeit nicht benutzt wird, kann die Zulassung und die Haftpflichtversicherung für bis zu einem Jahr hinterlegt beziehungsweise ruhend gestellt werden. 
up

Verhalten beim Unfall

  • Die Pflicht zur Erste-Hilfe-Leistung bei Unfällen ist nicht ausgesetzt. Hygienemaßnahmen wie Handschuhe und Maske sind aber verpflichtend und diese sollten daher mitgeführt werden.
  • Ebenso muss als Unfallzeuge weiterhin angehalten, die Unfallstelle abgesichert und Hilfe geholt beziehungsweise erste Hilfe geleistet werden. 
up

Mit dem Auto fahren

  • Autofahren und Fahrgemeinschaften sind erlaubt, wenn: Alleine, mit Haushaltsangehörigen oder mit Schutzmaske gefahren wird.
  • Fahrziele können Zweitwohnsitze, Spaziergänge am Stadtrand o.ä. sein.
  • Taxifahrten (als Fahrgast, als Taxilenker) sind erlaubt, wegen der geringen Größe und der einzuhaltenden Hygienevorschriften aber nur in Notfällen empfohlen. 
up

Links zu den aktuellen Verordnungen 

Ausgangsbeschränkungen

Einschränkungen in Handel und Dienstleistungen


Mag. Christian Boukal (KFV)

April 2020


Bild: shutterstock



Zuletzt aktualisiert am 13. November 2020